nP - Audio & Cinema

Highend - Zubehör 

für den puren Musik & Cinema Genuss


klingt wie "live", faszinierende und natürliche Klangbühne

tonale Dynamik- und Sustain - Belebung 

Hochton - Präzision für feinste Töne 

Klarheit und perfektes Bass - Sustain 



Foto: Jens Loh, Jazz-Bassist 

Der Einstieg in das nP-Audio Highend - Zubehör:

Highend Hifi Shop und Manufaktur - Zubehör für Absorber Plus, LS- und NF- Kabel, Audio Base, Nautilus - Netzsteckerleiste und Sonderanfertigungen nach Absprache

Jede Highend - Anlage klingt immer nur so gut wie das nötige Highend - Zubehör untereinander gestimmt ist. 


Daher erhalten sie von uns das wichtigste Highend - Zubehör für das schönste Klang - Erlebnis Ihrer geliebten Musik aus einer Hand.

Wir bieten ihnen die passenden Absorber Plus - Sets, Base, NF - Cinch / XLR Kabel, Lautsprecher - Kabel und Netzleiste - Kombination von nP - Audio Manufaktur - die Klangprofis aus der Bodenseeregion.

Bereits nach 7 Sekunden Einspielzeit hören und erleben Sie:

  • "live" klingende bzw. natürlich klingender Klang
  • Konzertsaal - Feeling 
  • Raummoden werden reguliert
  • massive Klangverbesserung im Mittel bis Hochtonbereich
  • Tiefbassbereich mit einem breiten Klang - Spektrum
  • Klarheit und perfektes Bass -Sustain im Bass - Fundament


  • faszinierend große und natürliche Klangbühne
  • tonale Harmonien im tonalen Vollspektrum
  • Dynamik  und Sustain Belebung im Harmonie - Spektrum
  • Hochton - Präzision feinste Töne werden hörbar
  • die gesungene Stimme rückt auf der Klangbühne nach vorne


Hier bestellen Sie: im Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Die optimale Wirkung der Absorber Plus - Sets: 

verwenden Sie für Ihre Verstärker und ein weiteres Highend-Gerät die dazu passenden Absorber Plus - Sets. 

Auf diese Art kombinieren sich die harmonisierten Absorber Plus - Sets einzigartig zu einem vollen Klangspektrum.

  • Absorber Plus V - Set für Vorstufe
  • Absorber Plus E - Set für Endstuf
  • Absorber Plus NT - Set für externe Netzteile


  • Absorber Plus Vv - Set für Vollverstärker


  • Absorber Plus  W - Set für Monoblöcke


  • Absorber Plus CD - Set für CD-Player
  • Absorber Plus SD - Set für Streamer / DAC


  • Absorber Plus P - Set für Schallplattenspieler
  • Absorber Plus PV - Set für Phonovorstufe
  • Absorber Plus NT - Set für externe Netzteile


  • Absorber Plus LS - Sets für Lautsprecher mit / ohne Base


pro Absorber Plus - Set mit 3 Absorber Plus:
Preis: 699,- Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Hier bestellen Sie: im Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Absorber Plus - Set

das Zubehör für die perfekte Tonalität

Absorber Plus

Jedes Absorber Plus - Set besteht aus drei unterschiedlich wirkenden Absorber Plus.

Diese sind farblich an deren Unterseite jeweils gekennzeichnet.

Daher empfehlen wir Ihnen die jeweiligen Absorber Plus gemäß der Gebrauchsanleitung zu positionieren. 

Die Absorber Plus bewahren  meisterlich die klangliche Harmonie, die Tonalität und die Ordnung in der Musik.

Pro Absorber Plus - Set mit 3 Absorber Plus: Preis: 699,- Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Für noch mehr Klang - Erlebnis und Tonalität Ihrer geliebten Musik bieten wir die passende Audio Base mit dem Doppelboden an.

Jede Audio Base mit dem Doppelboden ist mittels dem verwendeten Meister - Geigenlacke klanglich und harmonisch und tonal gestimmt.

Somit erreichen Sie mühelos die höchste Reference - Klasse im Highend.

Hier bestellen Sie:  im Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

NF - Kabel 

Die reinen Silberdrähte dieser NF - Kabel sind kryogenisiert und mit hochwirksamen Meister -  Geigenlacken überzogen.

Die NF - Kabel sind mit einem Kabelüberzug aus einem ägyptischen Baumwollschlauch ausgestattet.

Die NF - Kabel bieten wir mit versilberten Cinch - Stecker oder mit  XLR - Stecker an.

NFKabel
pro 1 Meter (lim) NF-Kabel, für rechten und linken Kanal, ohne Cinch- Stecker, ohne XLR - Stecker:

Preis ab 899,00 Euro pro lfm inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Cinch – Stecker

4 x Cinch -Stecker von Audio Cardas, versilbert inkl. Montage
Preis: 150,00 Euro. inkl. 19% MwSt. und Versandkosten


XLR - Stecker

4 x  XLR- Stecker -Audio Xhadow, versilbert inkl. Montage:
Preis: 250,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten



Absolute Reference - Klasse im Highend



Hier bestellen Sie: o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Lautsprecher LS - Kabel Typ A und B

(Hifi-Today)

Die "Stradivari" unter den Lautsprecherkabeln. Das Team von nP - Audio setzt bei seinen Lautsprecherkabeln auf spezielle Meister - Geigenlacke, um das komplette Klangspektrum so natürlich wie möglich zu transportieren. Das Ergebnis hätte wohl selbst dem bekanntesten Geigenbaumeister aller Zeiten, Antonius Stradivarius, gefallen. 

Die Meister - Lautsprecher - Kabel 

TYP A und B

die Lautsprecher - Kabel LS sind tonal perfekt gestimmt und harmonisiert

DieLautsprecher - Kabel LS bestehen aus echten und reinen Silberdrähten, die mittels dem Kältekammer - Verfahren kryogenisiert sind. 

Diese reinen Silberdrähte wurden mit sehr dünnen hochpräzisen Meister - Geigenlacken schichtweise bearbeitet. 

Außen herum haben die Lautsprecher  - Kabel LS einen Schlauch aus ägyptischer Baumwolle. 

Die Lautsprecher - Kabel LS sind mit 4 klangneutralen und versilberten Banana - Steckern oder mit 4 klangneutralen XLR - Steckern ausgestattet. 

Die Lautsprecher - Kabel LS und die NF - Kabel ergänzen sich tonal und bewirken zusammen noch mehr Klang im Highend. 

 
Das Lautsprecher - Kabel LS für den linken und rechten Lautsprecher wird jeweils auf schwarze Schaumstoff - Zylinder auf den Fußboden aufgelegt.

Somit werden die störenden Frequenzen, d. h. störende Bodenschwingungen (Boden-Resonanzschwingungen) im Lautsprecher - Kabel LS stark reduziert bzw. gekonnt abgebremst.

Die Lautsprecher - Kabel LS tragen zu einer enormen Klangvielfalt und Ausgeglichenheit in der Tonalität bei.

Die Lautsprecher - Kabel LS sind unersetzlich für die "live"- und natürlich klingende Tonalität im Highend.


Hier bestellen Sie:  o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Die "Nabelschnur" im Highend

Lautsprecher - Kabel LS TYP A

pro 1 Meter (lfm) für rechten und linken Kanal, ohne Banana - Steckern.
Preis: ab 800,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten 


4x  Banana - Stecker
versilbert inkl. Montage.
Preis: 100,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

oder 

Lautsprecher - Kabel LS TYP B

pro 1 Meter (lfm) für rechten und linken Kanal ohne XLR - Stecker.
Preis: ab 800,00  Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten



4x  XLR - Stecker von Audio Xhadow
versilbert inkl. Montage.
Preis: 250,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten


Die Lautsprecher Kabel LS sind auch ohne Banana-  bzw. ohne XLR - Stecker erhältlich.

Weitere Variationen sind möglich:

  • Subwoofer-Kabel mit / ohne Banana - Stecker
  • Monitorboxen-Kabel mit / ohne  Banana - Stecker



Hier bestellen Sie:  o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Gewichtsauflage 

für den Schallplatten-Teller

Dieses wichtige Zubehör kennt man auch unter dem Namen "Plattenklemme".

Ohne dieser Gewichtsauflage geht es nicht mehr - wer sie kennt weiß warum.


Das Sustain und die gesamte Klangeigenschaft unserer geliebten Schallplatten klingen mit dieser Schallplatten - Gewichtsauflage frischer, natürlicher und kräftiger denn je.Das Sustain und die gesamte Klangeigenschaft unserer geliebten Schallplatten klingen mit dieser Schallplatten - Gewichtsauflage frischer, natürlicher und kräftiger denn je.
Das Plattentellergewicht verringert Vibrationen beim Abspielen von Schallplatten und sorgt damit für eine deutlich wahrnehmbare Klangverbesserung. 

Deutlich mehr Detailfülle, Instrumente sind deutlich besser separiert wahrzunehmen, das Bass-Sustain klingt tiefer und live-haftig. Die räumliche Darstellung enthält mehr Bühnentiefe und noch mehr Bühnengröße.

Wir empfehlen die Gummimatte vom Plattenteller zu entfernen und dafür Leukoblast - Verbandskleberollen in Streifen von der Mitte zum Rand hin auf den Plattenteller zu kleben.

Hinweis: Platten mit Höhenschlag können nur durch einen Plattenbügler geglättet werden.

Gewichtsauflage für den Schallplatten-Teller, Preis: 399,00 Euro 
inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Absorber Plus P - Set 

für Schallplattenspieler

Mit dem Absorber Plus P - Set optimieren sie mühelos einen einfach gebauten Schallplattenspieler.


Für Highend Schallplattenspieler ist das Absorber Plus P - Set hingegen ein absolutes "MUST HAVE". Denn "ohne" geht es nicht mehr.

Die Klangwirkung mit dem Absorber Plus P - Set bewirkt eine nie zuvor erlebte Klangverbesserung, die an Klangfülle und Tonalität alles übertrifft was im Allgemeinen bekannt ist.

Deutlich mehr Detailfülle, Instrumente sind deutlich besser separiert wahrzunehmen, das Bass-Sustain klingt tiefer und live-haftig. Die räumliche Darstellung enthält mehr Bühnentiefe und noch mehr Bühnengröße.

Alte Schallplatten klingen wie gerade frisch gepresste Schallplatten. 
Hierbei  wird klar, warum die Schallplatte immer noch der beste Tonträger ist als alles andere was es im Highend gibt.


Absorber Plus P - Set 
Preis: 699,00 Euro 
inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Absorber Plus NT - Set 

mit Audio - Base

Diese Kombination Base mit dem Doppelboden und Absorber Plus NT - Set erfüllt immer noch unsere hohen Ansprüche an die Tonalität und die" live" - Haftigkeit im Klang.

Base und Absorber Plus NT - Set sind tonal bzw. harmonisch gestimmt. Preis nach Absprache.

Sie können hierzu ihre eigene Netzleiste mit dieser Kombination verwenden.

Hinweis:
Wir empfehlen die Netzleiste Targa PF 1000, die wir auf Kundenwunsch tonal upgraden können.Preis: nach Absprache

Prinzipiell wirkt sich jede Netzleiste unterschiedlich auf die jeweilige Highend - Anlage aus.

Kombination: Audio - Base mit dem Doppelboden und zusammen mit dem
Absorber Plus NT - Set
Preis 1499.00 Euro
inkl. 19% MwSt. und Versandkosten
 

Hinweis
Wie immer ist es wichtig auf die richtige Phase aller Netzstecker bei der Verwendung aller Netzleisten zu achten. 

Falls Sie sich nicht damit auskennen sollten, geben wir ihnen hierzu auch gerne Tipps. 

Netzleiste - Kombination mit Absorber Plus NT - Set und Nautilus - Netzleiste und Audio - Base


Die Nautilus - Netzleiste ist aus unserer Sicht die beste Netzleiste im Highend, sofern Sie von uns ein Upgrade erfahren hat.

Dieses Highend - Zubehör ist mit unseren Meister - Geigenlacken aufwendig und tonal bzw. ganzheitlich gestimmt.

In der Kombination Netzleiste Nautilus von Audio Cardas (USA) mit den Absorber Plus NT - Set und der Base mit dem Doppelboden erhalten Sie ein kleines "Meisterwerk" im Highend.

Netzleiste - Kombination mit Audio -Base und Absorber Plus NT - Set und Nautilus - Netzleiste
Preis 3499,00 Euro
inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Hinweis
die Wartezeit für die Anlieferung der Nautilus - Netzleiste  aus den USA beträgt bis zu 6 Wochen.

In den Zeiten der Rohstoffverknappungen und überteuerten Zöllen und Zollproblemen sind wir auf ihre Geduld angewiesen.

Hier bestellen Sie:  o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop. Ich berate Sie gerne persönlich

Die Base mit dem Doppelboden

Wer noch mehr aus seiner Highend Anlage an Klang und Bühne herausholen möchte, für den haben wir ein unverzichtbares Highend - Zubehör geschaffen. 



Sonderanfertigungen sind nach Absprache prinzipiell möglich.

Audio - Base mit dem Doppelboden
ohne Absorber Plus - Set, maximal bis zu einem Maß von 80 cm x 80 cm.
Preis: ab 899,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten

Die Audio - Base 

mit dem Doppelboden ist ein sogenanntes Mini-Rack.auf einem Highend-Rack oder einer Kommode oder einem Regelsystem seinen Platz findet.


Die Base mit dem Doppelboden ist ideal für die Ergänzung der unterschiedlichen Absorber Plus - Sets.

Eine Base spielt eine wichtige Rolle in der Highend - Anlage, wenn man den Klang und das tonale Fundament im Klanggeschehen mit noch mehr  "live" - Atmosphäre  erleben möchte. Gleichzeitig wird der natürliche Klang noch präziserer und das Sustain voller.

Die Base mit dem Doppelboden gibt es für: CD-Player, Plattenspieler, Computer, DAC, Streamer, Netzteile, Vor- und Endstufe, Vollverstärker und für Lautsprecher aller Art und Beamer.

Die Herstellung der Base mit dem Doppelboden benötigt zwischen 3 und 8 Wochen Zeit, da wir hierzu Meister-Geigenlacke verwenden, deren Trocknungsphasen unterschiedlich lange sind.

Die Base mit dem Doppelboden wird jeweils auf das Maß genau, passend für das jeweilige Highend - Gerät, zugeschnitten.  

Wirkungsgrad

  • das Tiefschwarze in der Musik wird hörbar, selbst dann, wenn in einem Musikstück kaum was zu hören ist. 


  • die Klangbühne wird fundamental untermauert und gefestigt. 


  • die Obertonschwingungen erfahren eine massive Erweiterung in der Tonalität. 


  • der Bass - Klang wird in sich trockener und hört sich wie "live" gespielt an. 


  • das Sustain in der Musik erklingt wahrhaftig und lebendig. 


Die Base mit dem Doppeloden ist für Highend Fans, die keine Kompromisse dulden.

Base mit dem Doppelboden
ohne Absorber Plus - Set, maximal bis zu einem Maß von 80 cm x 80 cm.

Preis: ab 899,00 Euro inkl. 19% MwSt. und Versandkosten


Die Base mit dem Doppelboden wirkt vor allem in der Verbindung mit dem jeweiligen Absorber Plus-Set und ist der pure Hype in der Highend - Anlage.


Hier bestellen Sie:  o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop. Ich berate Sie gerne persönlich.

Cinema Absorber Plus - Set

Frei nach dem Motto - "was gut für den Klang ist - ist auch gut für das Bild!"

Für Cineasten ist das Cinema Absorber Plus - Set ein Must Have!

Preis: ab 699,00 Euro 

inkl. 19% MwSt. und Versandkosten


Hier bestellen Sie:  o.keller@novapad.de oder Kontaktformular oder Shop
Ich berate Sie gerne persönlich.

Mit dem Cinema Absorber Plus - Set wird der Schwarzwert im Kontrast zum Hellen hin deutlich klarer. 

Das gesamte Bild wird absolut farbintensiver, natürlicher und kontrastreicher und somit auch schärfer in der Farbdarstellung. 

Selbst alte Filme mit der ersten Koloratur profitieren davon. 

Hierzu habe ich Standbilder von einem bekannten Märchenfilm von 1945 im Vergleich foto-dokumentiert. 

Dieser Farb-Film war einer der allerersten Farb-Filme, der für das Kino von damals bestimmt war:

Bildsequenz - Fotoaufnahme bei gleicher Fotokamera - Einstellung

ohne 
dem Cinema Absorber Plus - Set.

Bildsequenz - Fotoaufnahme bei gleicher Fotokamera - Einstellung

mit 
dem Cinema Absorber Plus - Set unter dem Highend - Beamer. 

 FAQ = häufig gestellte Fragen

Warum sind Absorber Plus besser als Spikes?

Die Absorber Plus von nP - Audio sind tonal und harmonisch auf die jeweiligen Highend - Komponenten feinst abgestimmt und reduzieren gleichzeitig deren Störfrequenzen. Dadurch ist deutlich mehr Klangstabilität und Klangfülle im Hör-Raum. 


Warum sind Kabel aus Silber im Klang deutlich besser als Kupferkabel?

Die Silber - Kabel von nP - Audio sind einzigartig. Diese wurden mittels Meister - Geigenlacke aus der eigenen Herstellung schichtweise überzogen. Aus diesem Grund reduzieren die Silber - Kabel von nP - Audio bei optimaler Stromleitung die Störfrequenzen und produzieren ein unfassbar schönen und natürlichen Klang.

Was bringen Spikes unter Lautsprecher?

Spikes sollen dazu dienen, die Übertragung von Schwingungen zwischen zwei Objekten möglichst auf eine Richtung zu beschränken. Aus Sicht der Befürworter von Spikes werden in einem Kegel Schwingungen gut in Richtung der Spitze übertragen, umgekehrt jedoch weniger gut.

 

Aus unserer Sicht ist eine Frequenzableitungen von Mikroschwingungen in den Boden nicht gerade intelligent. 

 

Die Absorber Plus und die Basen mit dem Doppelboden von nP – Audio ermöglichen die eine gekonnte Ableitung der Mikroschwingungen an die Raumluft und bremsen zudem die Schwingungen zusätzlich ab, sodass keine Frequenz-Rückkopplung entstehen kann. Würde man eine Entkopplung dieser Frequenzen über Magnetpuffer erzeugen, dann wäre keine Schwingungsableitungen, die störend in den Highend – Geräten letztendlich zurückblieben. 

 Daher ist der Begriff „Entkopplung“ der Highend – Geräte per se einfach irreführend und im Grunde falsch. 


Wie bekomme ich mehr Bass aus meinen Boxen? 

Stehen die Boxen zu nah an der Wand, entstehen dort starke Reflexionen. Im Bassbereich kann es zu einem Dröhnen kommen. Stellen Sie Ihre Boxen daher lieber etwas weiter von den Wänden entfernt auf und schieben Sie sie langsam in Richtung Wand, bis Sie Veränderungen im Bassbereich hören.

 

Mit dem nP – Audio – Zubehör werden Raum – Moden gekonnt aufgelöst und der Bass kann sich frei entfalten. Der Bass und das Bass-Sustain können sich voll entfalten und klingen wie „live“ gespielte Bass-Einlagen in der Musik.

 

Wir empfehlen daher das Absorber Plus LS – Set und die Basen mit dem Doppelboden von nP – Audio.

 

 

Was passiert, wenn der Verstärker zu stark ist?

Ist das Maximum der Versorgungsspannung des Verstärkers erreicht, kann dieser das Eingangssignal nicht mehr formtreu ausgeben. Das heißt, dass das Signal zwar verstärkt bei den Lautsprechern ankommt, dabei aber verzerrt wird.

 

In jedem Fall empfehlen wir das nP-Audio Zubehör zu verwenden. Damit lassen sich sehr aufwendige Verstärker für das Highend optimal in ihrer Tonalität entfalten, so dass kein Verzerren vom Klang entstehen kann. 

 

Wie weit sollten Lautsprecher von der Wand entfernt stehen?

Nicht nur zwischen den Lautsprechern, sondern auch zur Wand hin brauchen die Lautsprecher genügend Abstand. Hinter dem Lautsprecher sollten etwa 60 bis 90 cm zur nächsten Wand Abstand sein. So werden ungewollte Schallreflexionen durch die Wand hinter den Lautsprechern verhindert, welche die Wiedergabe negativ beeinflussen.

 

Aus unserer Sicht ist die korrekte Platzierung der Lautsprecher im Hör-Raum immer vom Lautsprecherwirkungsgrad abhängig. 

 

Es ist jedoch so: Lautsprecher mit nP – Audio - Zubehör erzielen die optimalen Klangwerte, so dass die Positionierungen der Lautsprecher im Hör-Raum erstmalig in der Tonalität perfekt bestimmbar sind. 

 

Wir empfehlen daher das Absorber Plus LS – Set und die Basen mit dem Doppelboden von nP – Audio.

Wie bekomme ich mehr Bass aus meinen Boxen?

 

Stehen die Boxen zu nah an der Wand, entstehen dort starke Reflexionen. Im Bassbereich kann es zu einem Dröhnen kommen. Stellen Sie Ihre Boxen daher lieber etwas weiter von den Wänden entfernt auf und schieben Sie sie langsam in Richtung Wand, bis Sie Veränderungen im Bassbereich hören.

 

Mit dem nP – Audio – Zubehör werden Raum – Moden gekonnt aufgelöst und der Bass kann sich frei entfalten. Der Bass und das Bass-Sustain können sich voll entfalten und klingen wie „live“ gespielte Bass-Einlagen in der Musik.

 

Wir empfehlen daher das Absorber Plus LS – Set und die Basen mit dem Doppelboden von nP – Audio.

 

Welche Spikes sind die besten?

Spikes haben den Nachteil, dass sie stets die abzuleitende Mikroschwingungen von Highend – Geräten Richtung Boden weiterleiten und somit kommt es zu einer ungewollten Frequenz-Überlagerung. 

 

Besser man verzichtet auf Spikes und verwendet nP – Audio – Zubehör, das zudem tonal aufeinander gestimmt ist. 

 

Die Absorber Plus und die Basen mit dem Doppelboden von nP – Audio ermöglichen die eine gekonnte Ableitung der Mikroschwingungen an die Raumluft und bremsen zudem die Schwingungen zusätzlich ab, sodass keine Frequenz-Rückkopplung entstehen kann. Würde man eine Entkopplung dieser Frequenzen über Magnetpuffer erzeugen, dann wäre keine Schwingungsableitungen, die störend in den Highend – Geräten letztendlich zurückblieben. 

 Daher ist der Begriff „Entkopplung“ der Highend – Geräte per se einfach irreführend und im Grunde falsch.

 

 

Was bringen Spikes beim Subwoofer? 

Subwoofer Spikes: Die Spikes leiten Schwingungen des Subs zuverlässig in den Boden ab. Integrierte Schraubmuttern und Auflageplättchen sind im Lieferumfang enthalten. Besser man verzichtet auf Spikes und verwendet nP – Audio – Zubehör, das zudem tonal aufeinander gestimmt ist. 

 

Was ist bei Lautsprecherkabel Plus und Minus?

Der Lautsprecheranschluss - der Eingang für den Lautsprecher haben
einen roten (Plus) und einen schwarzen (Minus) Anschluss für das positive bzw. negative Signal vom Verstärker.

 

Wir empfehlen bei der Verwendung der nP – Audio - Kabel mit den versilberten Banana – Stecker zu verwenden. Bei Verstärkern mit Anschluss-Klemmen können sie auch auf die Banana - Stecker ganz verzichten bzw. die Kabel direkt in die Anschlussklemme einklemmen. Hierbei sollten sie die Anschluss-Klemme nicht zu fest zudrehen, damit die Kabel – Litzen keinen Schaden davontragen. 

 

Bei Verstärkern ohne Anschluss-Klemmen bzw. mit Einsteckbuchsen: verwenden sie bitte die versilberten Banana – Stecker von nP – Audio.

 

Was macht ein gutes Lautsprecherkabel aus?

Gute Lautsprecherkabel sind aus zahlreichen dünnen Kupferdrähten zu einem dickeren Kabel verdreht. Ein einzelner dünner Draht würde auch kaum die volle Leistung vom Verstärker an die Boxen senden. Grundsätzlich gilt: Je kleiner der Querschnitt, desto größer ist der Widerstand und auch analog dazu der Leistungsverlust.

 

Kupferdrähte sind unserer Sicht nicht klanglich interessant und „verbreien“ den Highend – Klang unnötig. Wer wirklich die absolute Referenz – Klasse im Highend möchte, dem empfehlen wir die NF - Kabel und LS – Kabel aus echtem Silber von nP – Audio. 

Was bedeutet High End Lautsprecher?

Wie lässt sich High-End definieren? Highend - Lautsprecher definieren sich in erster Linie über ihre Fähigkeit, uns alle Feinheiten der Musikwiedergabe so klar und präzise wie nur möglich zu präsentieren. Jedoch gelingt es den Konstrukteuren der High – End Lautsprecher jeweils die optimale harmonische Tonalität ihrer Lautsprecher zu entwickeln, ohne dass sie eine clevere Ableitung der Mikroschwingungen im Lautsprecher selbst zum Ziel haben. 

Hierbei sind die nP – Audio Absorber Plus und die passenden Basen mit dem Doppelboden wahre Geburtshelfer für den Klang und die Tonalität. Das Sahnehäubchen sind hierzu noch die LS – Kabel, die aus echtem Silber bestehen und aufwendig mit dem passenden Meister – Geigenlack mehrschichtig verarbeitet wurden. 

 

Das bedeutet Highend: alles, was den Klang und die Tonalität angeht aus dem jeweiligen System: Lautsprecher und High End – Geräte heraus zu holen. 

 

 

Was genau macht ein Verstärker?

Grundsätzlich: Verstärker (oft auch Vor – und Endstufen, Vollverstärker genannt), verstärken ein Audiosignal so, dass aus den Lautsprechern der gewünschte Pegel abgegeben wird. Das Audiosignal stammt dabei in der Regel aus einem Mischpult, in dem es vorab bearbeitet wurde oder einem Zuspieler wie z.B. einem CD-Player, Computer.

 

Welche Verstärker Klasse ist die Beste?

Verstärker der Klasse A sind vor allem wegen ihres einfachen Aufbaus die gebräuchlichste Verstärkerklasse. Klasse A, bedeutet wörtlich “die beste Klasse” der Verstärker, vor allem wegen ihrer geringen Signalverzerrungen und ist wahrscheinlich die mit dem besten Klang von allen hier genannten Verstärkerklassen.

 

Was bedeutet High End Lautsprecher?

Wie lässt sich High-End definieren? High End hat viele Schreibweisen: Highend, High-End, High End oder Hi – Fidelity und sogar Hifi. Unter Hifi meint man die etwas günstigeren Audio – Geräte und Lautsprecher. Dennoch können Hifi Lautsprecher recht gut klingen. Bei den Hifi – Geräten sieht es jedoch anders aus.

 

High-End-Lautsprecher definieren sich in erster Linie über ihre Fähigkeit, uns alle Feinheiten der Musikwiedergabe so klar und präzise wie nur möglich zu präsentieren.

 

 

Welche Boxen haben den besten Klang?

Die besten Lautsprecher laut Tests und Meinungen:

Wenn man die Möglichkeit hat Lautsprecher beim Händler anzuhören, dann ist es schon mal leichter sich einen Lautsprecher herauszusuchen. 

 

Prinzipiell sind hochpreisige Lautsprecher oft die besseren Lautsprecher – aber – hört man wirklich die Klangeigenschaften des Lautsprechers heraus? 

 

Mit den Absorber Sets und der Base und den NF- und LS – Kabeln von nP – Audio hören sich bereits weniger aufwendig gebaute Lautsprecher enorm gut an. 

 

Dennoch ist es ein großer Unterschied zwischen einen Highend – Lautsprecher und einem Hifi – Lautsprecher. Auch spielen die Verstärker und Quellgeräte einen Unterschied – in jedem Fall macht das nP – Audio - Zubehör für alle Highend Geräte und die besseren Hifi – Geräte einen Quantensprung in der Tonalität. 

 

Es lohnt sich die Frage umzudrehen… teste ich lieber das beste Highend von vornherein mit dem nP – Audio – Zubehör? 

 

Und entscheide mich dann später für die jeweiligen Lautsprecher oder und für das passende Highend – Gerät? 

 

Die Antwort lautet in jedem Fall: ja. Sie sparen sich Ärger und Zeit. 

 

 

Welche Spikes und Absorber und Highend Zubehör werden in Deutschland hergestellt?

Es gibt wenige Hersteller, die sich die Mühe machen in diesen Bereichen tätig zu sein:
WTB, BFly- Audio, Audioquest, Black Forest, Oehlbach, Inakustik, Audioplan, Acousticplan und  NovaPad - Audio = nP - Audio etc.

Die Firma nP – Audio von der NovaPad GmbH Co. KG produziert ausschließlich in Deutschland am Bodensee und nur auf Auftrag hin, daher erhält der Kunde immer eine Top-Ware in der Verbindung mit dem aktuellen Technologie – Stand.

 

Wir versenden unser nP – Audio - Zubehör für Highend international, hierzu zählt auch die USA, was mit dem Zoll sehr kompliziert ist und vorab geklärt werden muss. 

 

 

Wie lange hält ein Vollverstärker?

Ein Verstärker sollte heutzutage problemlos 15-20 Jahre vollfunktionell bleiben, ohne dabei viel an Klangqualität einzubüßen.

 

Wie lange hält eine Verstärker-Röhre?

Die allgemeine Meinung hierzu ist: stärkere Alterung der Röhren im Verstärker entsteht durch die höhere thermische Belastung. Durch die hohe Leistung dieser Elektronen-Röhren werden Laufzeiten von ca. 2000 Stunden erreicht – immer abhängig von der Auslastung der Röhren im Verstärker. 

 

Verwendet man die nP – Audio Absorber Plus - Sets so sind die Vibrationsbelastungen der Röhren deutlich reduzierter und sie halten je nach Bautyp viele Jahre länger als man das von der sonst so üblichen Röhren-Lebensdauer her kennt. 

 

Ich habe nach 14 Jahren teilweise Röhren in den eigenen Highend – Geräten austauschen müssen, die das Klangbild reduzierten, andere blieben weil sie nach wie vor hervorragend funktionierten stehen. Diese High – End -Geräte standen auf den jeweiligen Absorber Plus – Sets!

 

Was ist besser: Röhrenverstärker oder Transistorverstärker?

Die Tatsache, dass die kapazitive Rückwirkung einzelner Bauteile untereinander bei Transistoren – Verstärker höher ausgeprägt ist, als bei einem entsprechenden Röhren- Verstärker, führt bei Transistoren - Verstärker zu einer Beeinträchtigung des Impulsverhaltens. Röhrenverstärker arbeiten in dieser Hinsicht wesentlich effektiver. Mit den nP – Audio Absorber Plus - Sets klingen selbst Transistoren – Verstärker sehr ähnlich zu Röhren – Verstärker. 

 

Daher nutzen wir privat Naim Geräte und die Highend – Geräte von Acousticplan stets mit den nP – Audio Absorber Plus und den passenden Basen mit dem Doppelboden. Wer noch die NF-Kabel und LS-Kabel dazu verwenden möchte ist der klare Gewinner.

 

Ist der Klang eines Röhrenverstärkers besser?

Die allgemeine Meinung hierzu ist: während der Transistoren - Verstärker extrem leise, aber dafür nicht sehr schön klingende Obertöne produziert, liefert der Röhren-Verstärker stärkere, für unser Gehör jedoch angenehme Oberwellen. Ein Klang der relativ starke und harmonische Oberwellen besitzt, klingt eben für unser Gehör charaktervoller.

Unsere Meinung hierzu ist: mit den nP – Audio Absorber Plus - Sets und den passenden Basen mit dem Doppelboden spielt das keine Bedeutung mehr!!

 

Das nP – Audio – Zubehör optimiert die Mitten und Höhen so exakt, dass letztendlich der gesamte Bass-Ton-Bereich davon massiv profitiert. Und wer noch die NF-Kabel und LS-Kabel dazu verwenden möchte ist der klare Gewinner.

 

 

Welche Röhre klingt am besten?

Röhrenverstärker liefern, das kann man ganz objektiv sagen, den besten Klang aller Verstärkertypen. Röhren in der Vor- und Endstufe machen, dass der Klang weich, voll und rund kommt. Außerdem erzeugen die Röhren Druck, den man richtig spürt. Sie besitzen eine Dynamik, die ihresgleichen sucht, wenn diese optimal in das Klangtuning integriert sind. Einfacher geht es mit dem nP – Audio – Zubehör.

 

Was bringt ein Endverstärker?

Was ist der Zweck einer Endstufe? Eine Endstufe hat den Zweck, ein von einem Vorverstärker verstärktes Signal in dem Maße zu verstärken, dass dieses über einen Lautsprecher ausgegeben werden kann. Die Leistung einer Endstufe wird in Watt gemessen, also in der von der Schaltung umgesetzten Energie pro Zeit.

 

Wie klingen kaputte Röhren?

Die defekte Verstärkerröhre lässt sich an einem sehr lauten Klopfen identifizieren. Arbeitende Tubes ohne Defekt lassen ein sehr viel leiseres “Tocken” klingen.

 

Was sind die besten Röhrenverstärker?

Die Verstärker, die auf nP – Audio – Absorber Plus Sets und den passenden Basen mit dem Doppelboden stehen.

 

Was ist wichtig für guten Sound?

Der Hör-Raum in dem die Stereoanlage steht, beeinflusst auch den Klang. Eine gute Raumakustik kann den Klang verbessern, während eine schlechte Raumakustik den Klang verschlechtern kann. 

 

Hierzu empfehlen wir die Flächen-Absorber von nP – Audio.

 

 

Wie lange Röhren einspielen?

Trotzdem sollten Sie den Röhren in Ihrem Verstärker rund 50 Stunden Einspielzeit geben. Mit nP – Audio - Zubehör ist dieser Aspekt hinfällig… die Musik ist in 7 Sekunden voll da. 

 

Welche Anlage hat den besten Klang?

Das lässt sich eher so beantworten: den besten Klang hat die Highend - Anlage, die mittels nP – Audio – Zubehör ausstaffiert wurde. Viele Highend - Geräte und Highend - Lautsprecher sind wirklich gut gebaut. Allerdings hört man leider das volle Klangspektrum  dieser Highend - Geräte nicht ohne dem dafür notwendigen Highend - Zubehör heraus.


Wir hören unsere Musik mit den Highend - Geräten von Naim Audio aus England und die wunderbaren High End Geräte von Claus Jäckel von acousticplan. Zudem hören wir meistens die Lautsprecher von Jim Thiel CS 7.2 und Richard Shahinian aus den USA. Die gesamte Highend - Anlage steht auf den Absorber Plus und den Basen mit den Doppelboden. Zudem ist die Highend - Anlage stets mit den NF - Kabel mit Cinch - Stecker und LS-Kabel mit Banana - Stecker von nP - Audio verkabelt. Für den Plattenspieler verwenden wir das Schallplattengewicht von nP - Audio.

 

Was ist eine High End Anlage?

Eine aus hochwertigen Einzelkomponenten bestehende Stereoanlage nennt man auch High-End-Anlage. HIFI ist die Abkürzung für high fidelity und bedeutet hohe Treue, Ehrlichkeit, Genauigkeit. Die Wiedergabe soll dem Original so gut wie möglich entsprechen. Die HIFI Norm setzte in den 60-er Jahren den Minimal-Standard für die Geräte fest, die als HIFI Geräte bezeichnet werden durften.

 

Was bedeutet High End Lautsprecher? Wie lässt sich High-End definieren? 

High-End-Lautsprecher definieren sich in erster Linie über ihre Fähigkeit, uns alle Feinheiten der Musikwiedergabe so klar und präzise wie nur möglich zu präsentieren.

 

 

Wie viel sollte ein Verstärker Kosten?

Der Verstärker sollte etwa halb so viel kosten wie die angeschlossenen Lautsprecher. Beim Betrieb von elektrisch anspruchsvollen Lautsprechern sollte etwas mehr in den Verstärker investiert werden. Und bevor man das macht, sollte man besser in das nP – Audio – Zubehör investieren, das erspart Ärger und Zeit.


Warum verkaufen Highend – Händler nicht so gerne das nP – Audio – Zubehör?

Es ist ganz einfach: das nP – Audio – Zubehör arbeitet so effektiv, dass ein Verkäufer von Audio-Geräten darum bangen muss, dass der Kunde wegen der massiven Kundenzufriedenheit mit dem nP - Audio - Zubehör längerfristig nicht mehr zurück kommt um sich die nächste beste und teure Audio – Anlage zu kaufen. 

 
Sie bekommen unsere Produkte auch in der Schweiz im Highend-Hifi-Shop. Dort gibt es auch die Highend-Audiokabel von nP - Audio und die High End Absorber Plus, die gerne auch High End Spikes von nP - Audio bezeichnet werden.


Sie können das nP - Audio - Zubehör bei einer ernst gemeinten Kaufabsicht bei sich zuhause genügend lange testen und es fallen hierfür auch keine Kosten an. 

Bei uns ist der Kunde König und wir sind selber Highend - Fans!

Testbericht 2018
07/11/2018 Daniel Plaßmann

Lautsprecherkabel von NovaPad-audio bzw. nP-Audio:

Die Stradivari unter den Lautsprecherkabeln nP - Audio setzt bei seinen Lautsprecherkabeln auf spezielle Geigenlacke, um das komplette Klang-spektrum so natürlich wie möglich zu transportieren. Das Ergebnis hätte wohl selbst dem bekanntesten Geigenbau
meister aller Zeiten gefallen.

Was Oliver Keller, Chefentwickler von NovaPad-audio / nP-Audio macht, das macht er richtig. Allein die Entwicklung der NovaPad-Absorber, die ich erstmals 2014 in der Plus-Version testen durfte, hat über zehn Jahre gedauert. Dass es sich gelohnt hat, wird wahrscheinlich jeder, der die Gerätefüße einmal „hören“ durfte, bestätigen. Ich jedenfalls war so begeistert, dass ich sie mir damals direkt nach dem Test gekauft habe und bis heute nutze.

Dass nP--audio seit einigen Jahren auch Kabel anbietet – Lautsprecher-, NF- und XLR-Kabel –, ist jedoch komplett an mir vorbeigegangen. Umso erfreuter war ich, als ich hörte, dass ein Paket mit den NovaPad-Lautsprecherkabeln zu mir auf dem Weg sei. Bereits da war mir klar, dass es ein besonderer Test werden würde – denn wie bereits erwähnt: wenn, dann richtig. Doch meine hohen Erwartungen sollten nicht nur erfüllt, sondern bei weitem übertroffen werden. Kleiner Spoiler: Die Kabel sorgten in meinem Hörraum für eine klangliche Offenbarung. Aber der Reihe nach.

Das Produkt

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Aber als ich das Paket öffnete und das Kabel zum ersten Mal sah, war ich ehrlich gesagt etwas geschockt: Der weiße Baumwollschlauch, der das Kabel umgibt, erinnerte mich an eine Mullbinde – und passte so gar nicht zu meinen Vorstellungen eines hochwertigen Kabels.

Bei dem eigentlichen Kabel handelt es sich um ein Silberkabel, das kryogenisiert, also schockgefrostet wurde. Auf dem Silberkabel befindet sich eine hauchdünne – und speziell für diesen Zweck angemischte – Schicht Geigenlack. Drumherum eine Lage Papier und als äußerer Abschluss der besagte Schlauch aus ägyptischer Baumwolle. An den Enden sind die Kabel mit Bananensteckern konfektioniert, wahlweise ist das Kabel aber auch mit blanken Kabelenden erhältlich.

Die Laufrichtung hat Keller bei meinem Testexemplar sicherheitshalber mit schwarzem Filzer gekennzeichnet, ebenso Plus- und Minuspole. Aber keine Sorge: Bei gekauften Exemplaren ist dies nicht der Fall, hier sind nur kleine Aufkleber zu finden, die sich nach korrektem Anschluss restlos entfernen lassen.


Die Wirkungsweise

Um halbwegs zu verstehen, was Keller hier geschaffen hat, muss man sich kurz bewusst machen, dass er eigentlich Geigenbauer werden wollte – und sich mit Streichinstrumenten und deren Reparatur so gut auskennt wie kaum ein anderer in Deutschland. Sein besonderes Augenmerk gilt dabei den Geigenlacken, da laut Keller erst der „richtige“ Lack einem Streichinstrument seinen ganz eigenen und besonderen Klang verleiht. Die Physik stößt bei diesem Thema (noch) an ihre Grenzen: Die Bestandteile der Geigenlacke, die Stradivari auf seine Instrumente auftrug, sind zwar mittlerweile bekannt, das Mischungsverhältnis ist jedoch weiterhin unklar. Und auch die Frage, ob – und wenn ja, wie – der Lack den Klang beeinflusst, bleibt aus wissenschaftlicher Sicht unbeantwortet. Trotzdem wird wohl kein Kenner bezweifeln, dass zumindest die gut erhaltenen (und restaurierten) Exemplare zu den besten Geigen der Welt gehören. Wen das Thema Geigenlack interessiert, findet unter http://www.schleske.de/forschung/handbuch/geigenlack.html weitere Infos.

Laut Keller beeinflusst der Lack den Klang einer Geige, indem er die Obertöne eines Tones verstärkt oder abschwächt und dadurch den Klang zum Beispiel schärfer oder „schneller“ macht. Entsprechend beeinflusst der Lack auch den Klang des Kabels: Genau wie das Holz einer Geige beim Spielen (gewollt) resoniert, bilden sich auch im Kabel bei der Signalübertragung (ungewollt) Resonanzen, die das Stromsignal – und damit den Klang – beeinflussen. Mit dem richtigen Lack lässt sich laut Keller das verwendete Silberkabel zum Beispiel im Hochtonbereich beruhigen und in den tiefen Lagen mobilisieren. Anders gesagt: Die Resonanzen, die im Kabel – und natürlich in jedem anderen Teil der Übertragungskette – ungewollt entstehen, werden so verändert, dass sie sich harmonisch ins Klanggeschehen mit seiner Vielzahl von gewollten Resonanzen einfügen.

Hier kommt ergänzend dann auch wieder die ägyptische Baumwolle ins Spiel. Auch sie ist laut Keller in der Lage, bestimmte Resonanzen auf natürliche Weise zu beruhigen. Dafür waren zwar unzählige Testreihen nötig, um zunächst das richtige Material und anschließend die genaue Menge an benötigter Baumwolle herauszufinden. Aber am Ende war Keller mit dem Ergebnis mehr als zufrieden – und seinem Ziel, die pure Musik zu übertragen, einen bedeutenden Schritt näher.

Allerdings: Die Kabel reagieren laut Keller empfindlich auf Smartphones und Computer sowie auf Schumann-Wellen-Generatoren, Klangschalen, Kristalle und viele weitere Tuning-Tools, die die Raumakustik verbessern sollen. Deshalb vor dem Probehören: raus damit! Und damit auch Bodenresonanzen keine Chance haben, das Kabel zu beeinflussen, liegen genügend Schaumstoffabsorber bei, die im Abstand von rund 40 Zentimetern unter dem Kabel platziert werden sollen.

Aber wie klingt das Ganze denn nun?

Testanlage

Amplifier | Devialet 120
Computer | Dell Studio 1749, Windows 10, JRiver Media Center 21
Speaker | Duetta (modifiziert)
NF-Cable | wireless (Streaming)
LS-Cable | MIT EXp 1
AC-Cable Amp | VOVOX Textura Netzkabel 1,8 m
Gerätefüße | nP - Audio Absorber Plus

Der Höreindruck

Ganz ehrlich: Ich hätte den Test nach den ersten fünf Takten von Kari Bremnes‘ „E du nord“ (FLAC, 24 bit/96 kHz) beenden können. Was da aus meinen Lautsprechern schallte, war schlicht und einfach eine Offenbarung.

Werbung:


Noch nie habe ich Musik so frei, natürlich und direkt gehört wie mit diesem Kabel. Mit so viel Größe und Würde, gleichzeitig aber auch mit einer ungekannten Leichtigkeit, weil alles fließt, zueinander passt, miteinander harmoniert. Dazu ein abgrundtiefer Bass, der mächtig und zugleich absolut präzise war und wohlig angenehm meine Magengrube massierte. Die Stimme so klar und ganz weit vorne auf der imaginären Bühne, dass ich fast nach der norwegischen Sängerin greifen konnte. Kurz: Ich war geschockt und begeistert zugleich, was mir bislang entgangen war – und nun erstmals hörbar wurde. Dass es immer noch Leute gibt, die bestreiten, dass Kabel einen Einfluss auf den Klang haben, ist vor dieser Erfahrung einfach unglaublich. Der Klangunterschied zu meinen eigenen Kabeln ist größer als jeder Gerätetausch, den ich in meinem Leben vorgenommen habe – von der Dimension her eher mit dem Wechsel zwischen verschiedenen Lautsprechern vergleichbar.

Natürlich habe ich den Test nicht beendet, sondern weitergehört. Alles andere wäre auch schön blöd gewesen: Jedes Stück, das ich laufen ließ, hat in der Summe vollkommen anders geklungen als ich es in Erinnerung hatte – und mir im Detail akustische Einblicke gewährt, die bis dato einfach ungehört waren. Ein paar dieser Details als „Appetitanreger“:


Bei „Your very soul“ von Amy Duncan (FLAC, 24 bit/192 kHz) waren eingangs die regelmäßigen Tritte auf eines der Klavierpedale so deutlich und natürlich zu hören, dass das Instrument samt Pianist „sichtbar“ wurde. Das Highlight waren jedoch die beiden Cellos ab 1:11 Min., die zum ersten Mal nicht verloren links und rechts im Raum schwebten, sondern deutlich und vor allem völlig natürlich auf der Bühne standen.



Beim „Hallelujah“ von Jeff Buckley (FLAC, 24 bit/192 kHz), das er nur mit seiner Stimme und einer gezupften E-Gitarre gecovert hat, wurde eine Stimmung und Leibhaftigkeit zwischen den wenigen Tönen hörbar, die tatsächlich ein „Hallelujah!“ wert waren. Die Auflösung des Kabels ging hier so weit, dass ich bei 4:13 Min. zum ersten Mal die zwei Töne, die Buckley noch als kaum wahrnehmbar gehauchten Schlenker an dieses „Hallelujah“ dranhängt, bewusst gehört habe.


Ebenfalls als FLAC mit 24 bit/192 kHz war nun „The long day is over“ von Norah Jones an der Reihe. Auch dieses Stück beeindruckte mit seiner sehr ruhigen, schlichten Instrumentierung: Die Gitarre, die ab 1:22 Min. ihr Solo beginnt und mit sehr viel Hall abgemischt ist, füllte den Raum wie nie zuvor, schwang so zart und feinfühlig nach, zwischendurch kleine Percussionwirbel mit ungehörten Klangfarben und einer umwerfenden Klarheit. So schön sollte jeder Tag ausklingen!


Bei „A whiter shade of pale“ in der Coverversion von Sara K. (von CD gerippt, Ausgabe mit 24 bit/88,2 kHz), die mich bislang nie wirklich emotional berührt hat, war das Akkordeon in den ersten Takten so plastisch, dass ich förmlich hören konnte, wie die Luft im Instrument zusammengepresst und wieder auseinanderge-zogen wurde. Schön auch, wie es im weiteren Verlauf die Stimme von Sara K. zu untermalen wusste – dezent im Hintergrund, nie vorlaut, aber immer präsent mit einigen spitzen Akzenten und verspielten Schnörkeln, die es zu einem Genuss machten, dem Akkordeonklang zu lauschen.


Die Mondscheinsonate von Beethoven kam dann noch in doppelter Ausführung zum Einsatz – und konnte in beiden Varianten überzeugen: Im Original mit Mari Kodama am Flügel (FLAC, 24 bit/96 kHz) hielt ich in den leisen Passagen ungewollt den Atem an, weil ich nichts von den feinen Anschlägen und vor allem von der Atmosphäre in der Stille zwischen den Tönen verpassen wollte. Noch beeindruckender war allerdings die „Cover-Version“ mit akustischer Gitarre und Kontrabass von der Audio „Bass Power“-CD (gerippt, Ausgabe mit 24 bit/88,2 kHz): Hier standen beide Instrumenten so glaubhaft bei mir im Hörraum, dass es die reinste Freude war. Der Bass war regelrecht am Singen, so echt waren die Schwingungen von Saiten und Holz bis in den tiefsten Basskeller hinab zu vernehmen. Die Gitarre so schön und unterschiedlich gezupft, dass ich die Hände von Gitarrist Laurindo Almeida auf den Saiten zu sehen glaubte.

Ich könnte meine Höreindrücke endlos fortsetzen, jedes Stück hatte Neues, Unerwartetes und Beeindruckendes zu bieten. Und vor allem: Je weniger zu hören war, umso mehr wurde hörbar: die Atmosphäre um die Musik herum, die mein Kabel einfach verschluckt (das – der Fairness halber – aber auch nur einen Bruchteil vom NovaPad-Kabel kostet).

Gibt es bei so viel Lob überhaupt Kritik? Jein. Das Kabel ist gnadenlos offen. Alles, wirklich alles, was im Musiksignal vorhanden ist, wird hörbar. Bei überragenden Aufnahmen kein Problem – im Gegenteil: In diesen Fällen tut sich ein unglaubliches Hörerlebnis auf. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch: Jede noch so kleine Schwäche wird gnadenlos aufgedeckt – Aufnahmen, die ich bislang für passabel gehalten habe, werden mit diesem Kabel unhörbar, weil sie zu einer Beleidigung für die Ohren werden. Wer auf solche Aufnahmen verzichten kann, erhält mit diesem Kabel die Stradivari unter den Lautsprecherkabeln. Und das zu einem Preis, der allen vermeintlichen Referenzkabelherstellern das Fürchten lehren dürfte.


Das Fazit

Unbedingt ausprobieren! Wer dieses Kabel gehört hat, wird sich nicht mehr mit weniger zufrieden geben. Suchtpotenzial zu einem Preis, für den andere Referenzkabelhersteller wahrscheinlich nicht einmal ein Einsteigermodell im Programm haben.




Testbericht 2013

01/12/2013 Thomas Hündgen

 

Über die absolut überlegenen Resultate resonanzoptimierter Anlagen muss man mich nicht lange überzeugen. Dem entsprechend, konnte ich es kaum erwarten die (NovaPad) nP - Absorber Plus testen zu können. 

Es überrascht mich nicht, dass im beigefügten Faltblatt sehr selbstbewusste, positive Bewertungen und Schilderungen des klanglichen Ergebnisses stehen. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen und – ich muss es gestehen – auch die Freude über diesen Test. Der Hersteller empfiehlt zudem auch den Einsatz bei Studioequipment.

 

In meiner Gerätesammlung befindet sich der semi-professionelle Studio-DAT Rekorder Sony PCM-R300. Ein sehr gepflegtes, neuwertiges und erst vor kurzem kalibriertes und vollständig gereinigtes Gerät im Originalzustand. 

Das zum Spiegeln von meinen älteren Musikproduktionen, für mein Archiv auf dem Rechner, bislang zuverlässige, verlust
freie Dienste leistete. Doch aufgrund seiner eher bescheidenen klanglichen Eigenschaften, ich es zum eigentlichen Musikgenuß nicht zum Einsatz bringe. 

Von daher hat es mich gerade bei diesem Gerät sehr gereizt, es nur einmal ganz kurz mit den NovaPad Absorbern zu hören. Denn bislang bin ich immer davon ausgegangen, dass dieser Rekorder einfach nur schlechte Wandler hat.


Für den Test kommen Musik-CDs zum Einsatz, die ich verlustfrei auf DAT-Kassetten übertragen habe. Beim ersten Durchlauf, ohne die Absorber, bestätigen sich die Erinnerungen, an die relativ mangelhaften Klangeigenschaften des PCM-R300. Die räumliche Darstellung ist dürftig und die Bühne zu klein.Das Klanggeschehen findet nur auf einer Ebene statt; es öffnet sich kein Raum nach hinten. 

Die Aufführenden sind, je nach Instrument, entweder nur schwer oder gar nicht zu lokalisieren haben keine Körperhaftigkeit und wirken undifferenziert.  Rekorder erzeugt eine zu starke Verfärbung im Hochtonbereich. Gesang wird unangenehm angestrengt und bei lauten Passagen verzerrt wiedergegeben. Feinste Details sind zwar zu vernehmen, aber ich muss mich zu sehr konzentrieren um sie zu wahrzunehmen. Das gesamte Geschehen ist zwar laut, löst sich aber kaum von den Lautsprechern. Insgesamt ist es mir unangenehm damit weiter Musik zu hören.



Fazit

Es gibt viele Wege die nach Rom führen, auch welche die gründlicher, teuer und komplizierter sind. Sicher ist, dass die Nova Pad Absorber bestimmt nicht zu den billigsten Wegen zählen; doch der Gewinn an Qualität ist recht hoch. Zur Sicherheit bietet NovaPad-Audio einen 4-wöchigen kostenlosen Test an. Risiken gibt es somit keine, sondern nur pure Musik. 

Jedenfalls kann ich berichten, dass sie meinen bislang ungeliebten DAT-Rekorder in ein wunderbares Gerät verwandeln. Von daher kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.


Das sagt der nP-Audio Chef über den Absorber Plus: die Bühne fächert sich exakt auf, keine Höhenverzerrungen, die gesungene Stimme bekommt Ausdruckstärke und wird äußerst real. Ein knorriger perfekt abgestimmter Bass bei gleichzeitig perfekter Höhendarstellung bleibt wie gewohnt erhalten. 

Da die meisten Highend-Anlagen in der Tonlage regelrecht abrutschen und zudem verzerren (das kann man besonders gut beim Piano, bei Holzflöten und Gitarren heraus hören…), ist das neue Besondere in der neusten N(ovaPad) nP - Audio Generation der Absorber-plus.


Testbericht 2014
01/05/2014 Daniel PlaßmannFoto: Daniel
Plaßmann

Wie heißt es so schön: Auf einem Bein kann man nicht stehen. Ein CD-Player kann auf drei Beinen allerdings besser stehen als auf vier. Das beweisen wieder einmal die neuesten nP-Audio Absorber Plus  – ein Dreierset aus Gerätefüßen, die Resonanzen so harmonisch ableiten, dass aus Konservenmusik fast ein Livekonzert wird.

Die Wirkungsweise Die nP-Audio Absorber Plus  von Oliver Keller sind unseren Lesern längst ein Begriff. Seit August 2010 haben wir des Öfteren über die speziellen Gerätefüße berichtet – so oft, dass man schon mal den Überblick verlieren kann, um welche Version es gerade geht. Deshalb kurz aufgeräumt:
•   2010: erste Generation NovaPads•   2011: zweite Generation NovaPads•   2013: erste Generation nP-Audio Absorber Plus ; Test mit DAT-Recorder
Einen ersten Eindruck, was die 2013er-Generation kann, erhielten wir von Thomas Hündgen, der die Gerätefüße unter seinem DAT-Rekorder getestet hatte. Da diese Pads-plus jedoch eigentlich für einen CD-Player oder Streamer optimiert waren, habe ich mich entschlossen, sie noch einmal selbst unter die Lupe zu nehmen – unter meinem Ayon CD-1. Zur Wirkungsweise ist in den vorherigen Tests schon einiges gesagt worden. Deshalb hier ein etwas bildhafterer Erklärungsversuch: Wenn ich mir meinen CD-Player als ein schwingendes Instrument vorstelle (angeregt durch Mikrophonie, also den Schall der Musik und Schwingungen des CD-Laufwerks), dann kann er nur gut klingen, wenn diese Schwingungen harmonisch sind.   

Deshalb achtet man bei einer Geige bereits beim Bau darauf, dass alle Materialien hinsichtlich ihrer Schwingungen miteinander harmonieren. Unerwünschte Frequenzen lassen sich dabei beispielsweise durch spezielle Geigenlacke verringern. 


Die nP-Audio Absorber Plus  unter dem CD-Player machen nichts anderes: Sie leiten die Schwingungen des Geräts an die Luft ab. Störende Schwingungen werden dabei besonders gut abgeleitet, so dass es zu keinen ungewollten Resonanzen kommen kann. Das Ergebnis ist sozusagen ein gestimmter CD-Player, der nun das machen kann, wofür er da ist: gut klingen.

Anwendung
Die nP-Audio Absorber Plus  tragen auch schwere Geräte: Jeder Absorber hat eine Belastbarkeit von 25 kg. 

Ein Absorber-Set besteht aus drei nP-Audio Absorber Plus , die an ihrer Unterseite mit unterschiedlich farbigem Moosgummi verkleidet sind. Der schwarze Fuß kommt vorne mittig unter den CD-Player. Der blaue Fuß kommt hinten beim Netzeingang unter das Gerät – beim Ayon befindet sich der auf der rechten Seite. Den grauen Fuß muss ich entsprechend hinten links positionieren.

Der Entwickler Oliver Keller empfiehlt, die nP-Audio Absorber Plus möglichst weit voneinander unter dem Gerät zu positionieren, um eine weite Bühnendarstellung zu bekommen. 

Die richtigen Stellen findet man meiner Erfahrung nach schnell, indem man die nP-Audio Absorber Plus  unter dem Gerät leicht hin und her schiebt. Wenn das Gerät so fest auf den drei Füßen steht, dass sich die nP-Audio Absorber Plus nicht mehr ohne Weiteres verschieben lassen und das Gerät beim leichten Rütteln sozusagen bombenfest steht, ist die richtige Position gefunden. 

Zudem sollten die Füße vor dem ersten Einsatz auf Raumtemperatur gebracht werden, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können.